International Dungeon Twister League
http://dungeontwister.org/forum/

Glossar: Änderungen
http://dungeontwister.org/forum/viewtopic.php?f=74&t=1065
Page 1 sur 1

Auteur:  mayo66 [ 16 Sep 2009, 11:08 ]
Sujet du message:  Glossar: Änderungen

Wie ihr wisst, gibt es ein Glossar, das als pdf-File ausgedruckt werden kann. Dieses Glossar ändert sich stetig, da vertrackte Spielsituationen auftauchen, die in den Regeln nicht erschöpfend geklärt sind.

In diesem Thread werden die aktuellen Ergänzungen nachgehalten, so dass ein jeder einen schnellen Überblick über die Änderungen erhält und er diese entweder handschriftlich einfügen oder die Entscheidung treffen kann, das Glossar neu auszudrucken.

Auteur:  mayo66 [ 16 Sep 2009, 11:10 ]
Sujet du message:  Eingefroren (ergänzt)

* Falls eine eingefrorene Person am Ende einer Aktion eine Fackel besitzt, taut sie auf. Sie darf danach während nachfolgender Aktionen ganz normal handeln. Falls ein Feuerelementar seine Bewegung auf einem Feld beendet, auf dem ein eingefrorener Verwundeter liegt, taut dieser sofort auf.

Auteur:  mayo66 [ 07 Oct 2009, 02:38 ]
Sujet du message:  DT-Prison

Die neuen Gegenstände und Charaktere aus Prison sind übersetzt. Es bedarf aber noch einiger Feinschliffe.

Auteur:  mayo66 [ 13 Oct 2009, 17:41 ]
Sujet du message: 

Prison ist eingearbeitet. Eventuell - bestimmt sogar - werden noch ein paar spezielle Spielsituationen Eingang finden, die in nächster Zeit auftreten werden.
- - - - - -
Der elfische Bogen (Goodie), der nunmehr nicht länger elfisch, sondern dank Prison ein ganz gewöhnlicher Bogen ist, wird eine neue Fähigkeit erhalten. Derzeit läuft eine Abstimmung darüber, welche es sein soll.

Auteur:  mayo66 [ 29 Oct 2009, 01:15 ]
Sujet du message: 

Neuer Eintrag: Einzelkampf.
Berserkerin: ergänzt.
Fallgitter: ergänzt.

Auteur:  Chipol [ 29 Oct 2009, 16:34 ]
Sujet du message: 

Ist die Berserkerin nicht eigentlich ein Berserker?

Auteur:  mayo66 [ 29 Oct 2009, 20:07 ]
Sujet du message: 

Chipol a écrit:
Ist die Berserkerin nicht eigentlich ein Berserker?

Nö. Laut Erzmagier ist alles weiblich, was auf den Stand-Ups sekundäre weibliche Geschlechtsmerkmale aufweist. (Ich glaube, er drückte sich etwas knapper aus. :o )
Die Berserkerin hat eindeutig Rundungen.
Es sei denn, es gäbe kein feminines Substantiv für Berserker. :shock:

Zur Geschlechtsklassifizierung eignet sich übrigens folgende Liste, die die frz. Freunde angelegt haben, um etwaige Zweifel bei der Amazone zu ersticken.

Auteur:  Bone [ 10 Nov 2009, 21:46 ]
Sujet du message: 

a) Kann der Druide, wenn er bereits eine Dornenranke gesetzt hat, auf einem anderen Feld eine andere Dornenranke erschaffen (was das ´Verpuffen´ der ersten Dornenranke zur Folge hätte - analog zur Illusionistin) bzw.

b) kann er eine bereits erschaffene Dornenranke wieder verschwinden lassen?

Dazu habe ich im Glossar nix gefunden...

Auteur:  mayo66 [ 14 Nov 2009, 13:56 ]
Sujet du message: 

Ja, kann er. Jeweilige Kosten für beide Aktionen: 1 AP.
Steht - zugegebenermaßen - nicht im Glossar, aber in den Regeln (unter Dornenranken), auf Deutsch auch als pdf-Download verfügbar.

Auteur:  Bone [ 01 Déc 2009, 23:48 ]
Sujet du message: 

ah...danke...wer lesen kann, ist klar im Vortei... :roll:

Auteur:  Bone [ 01 Déc 2009, 23:52 ]
Sujet du message: 

Ist mir grad aufgefallen...im Glossar unter den Regeln für eingefrorene Charaktere steht nicht drin, dass sie am Ende ihres Zuges automatisch wieder auftauen.

Denke, dass wäre ein Eintrag/Hinweis wert.

Was denkt unser Linguistik-Meister darüber?

Auteur:  mayo66 [ 05 Déc 2009, 13:36 ]
Sujet du message: 

Linguistik-Meister? Bin ich gemeint? ... Falls ja, meint der Maître de Linguistique folgendes:
Nachdem das Glossar in drei Sprachen vorliegt, sind Gaia, gheintze et moi bemüht, Änderungen abzustimmen, damit es kongruente Versionen bleiben, damit auf internationalen Treffen einheitliche Regelauslegungen gelten.

(Ich hatte mal ein denkwürdiges Erlebnis mit den Blood Bowl Regeln 3.0: Wir gingen uns zu Beginn einer Liga an die Köppe, schrieben unschöne eMails und beanspruchten Hoheit der Regelinterpretation. Bis wir schließlich klären konnten, dass mir die englischen Regeln vorlagen und meinem Widerpart die deutschen, auf die wir uns jeweils in unserem Disput beriefen. In beiden stand beim strittigen Punkt etwas Unterschiedliches drin. :roll: )

Derzeit bemüht sich gheintze um einen Ausdruck der legobelin.FAQs, in denen einige Spielsituationen geklärt sind, die bislang nicht im Glossar Eingang gefunden haben. D.h., in den nächsten Monaten wird sich einiges tun. Ist halt auch eine Frage der Zeit...

Auteur:  mayo66 [ 05 Déc 2009, 15:07 ]
Sujet du message:  Barbar / Ring der Abstoßung

Barbar: Steinschlagfalle und Sylvanit-Schild ist eingearbeit. Der Kampf mit Zauberkundigen wurde präzisiert.

Ring der Abstoßung: Die Besonderheiten mit Wasser & Feuer-/Blitzelementar sowie Lava & Feuerlementar wurden eingepflegt. Desweiteren steht jetzt was zu Eisabhängen.

Obacht!

Demnächst wird es Änderungen zu Druiden (Dornenranken) und Elfischer Zauberin (Lebender Baum) geben. Bislang war es so, dass die herbeigezauberten Pflanzen ihre Farbe behielten, wenn es zu einer Übernahme der Personen durch ein feindliches Schreckgespenst kam. Adäquat zu den Illusionen (Geröll / Grube) der Illusionistion wird die Regel aktuell anders interpretiert.

Auteur:  Bone [ 29 Jan 2010, 13:42 ]
Sujet du message: 

Ist schon geklärt worden, ob man jetzt im Glossar den Hinweis, dass eine eingefrorene Person am Ende der eigenen Runde automatisch wieder auftaut, niederschreibt?

Auteur:  mayo66 [ 02 Avr 2010, 11:27 ]
Sujet du message:  Seil

Die aufgeworfene Frage, ob Finsternis-Felder als Seilverankerungspunkt dienen, ist vorerst entschieden:
Nur solche Felder gelten als Verankerungspunkt, auf denen sich eine Figur aufhalten dürfte.
(Siehe Prison, Veteranen-Regeln, S.6, Absatz: "Zur Erinnerung")

Die Liste der Felder, die nicht als Verankerungspunkte dienen, wurde um Finsternis-Felder ergänzt. (Mit Ausnahme des Schatten, denn der darf sich ja auf Finsternis-Feldern aufhalten.)

Auteur:  mayo66 [ 02 Avr 2010, 12:24 ]
Sujet du message: 

Bone a écrit:
Ist schon geklärt worden, ob man jetzt im Glossar den Hinweis, dass eine eingefrorene Person am Ende der eigenen Runde automatisch wieder auftaut, niederschreibt?

Ich hab's endlich :roll: zur Diskussion gestellt. Bei der Gelegenheit habe ich angeregt, die Ausziehbare Lanze und den Akrobat ebenfalls zu klarifizieren.

Auteur:  mayo66 [ 03 Avr 2010, 11:23 ]
Sujet du message:  Akrobat * Gefroren

Beide Einträge sind ergänzt.

Beim Akrobat wurde explizit formuliert, dass er nicht über Gegenstände springen darf.
Das war zwar bereits implizit auch so klar, wenn man genau las, aber eine erschöpfende Negativliste lässt halt keinerlei Spielraum für irgendwelche Interpretationen.

Unter Gefroren ist das Zurücknehmen der Marker am Ende des Zuges eines Spielers aufgenommen worden. (Bone sei Dank!)

Auteur:  Janno [ 06 Avr 2010, 09:40 ]
Sujet du message: 

Da verstehe ich einige Dinge nicht:

1) Wenn ich die französische Diskussion über Seile im Dunkeln knüpfen richtig verstanden habe (also wahrscheinlich eher nicht...), dann war das Thema, das in den neuen Regeln "sejourner" steht (=sich aufhalten), und in den alten stand "betreten". Sich aufhalten kann aber jeder in der Dunkelheit (wenn er verlezt reingetragen wird, wenn er reingepusht wird), betreten können es nur wenige, wie z.B. der Schatten. Deshalb hätte ich erwartet, dass es als Anknüpfungspunkt für alle gilt. Aber wie gesagt, vielleicht habe ich das auf französisch nicht kapiert, oder mir fehlt die neueste Entwicklung in dieser Diskussion.

2) Wie soll denn der Akrobat über Gegenstände springen? Der kann doch nur über Hindernisse springen, und auf Hindernissen kann kein Gegenstand liegen (die kleine Brücke ist für ihn kein Hindernis), ein verfluchter schon gar nicht. Der eintige Anwendungsfall, der mir einfällt, wäre ein Seil auf einem Hindernis. Da drüber springen zu wollen kann Sinn machen, wenn sich direkt ein weiteres zu überspringendes Hindernis anschließt. Und das ist dann wohl verboten (weil Hindernis mit Seil kein Hindernis mehr). Aber sonst fehlt mir die Fantasie für einen Anwendungsfall für diese Regel. (und jetzt kommt mir nicht mit Lavakanälen oder so einem Scheiß).

Gruß und schönes Nach-Ostern!

Auteur:  Janno [ 06 Avr 2010, 09:46 ]
Sujet du message: 

Janno a écrit:
Aber wie gesagt, vielleicht habe ich das auf französisch nicht kapiert, oder mir fehlt die neueste Entwicklung in dieser Diskussion.


O.K., ich hab es gerade auf dem frz. Thread gelesen. Offensichtlich hat Gaia sich von Devil Eye vollquatschen lassen und dann entnervt seine Ansicht geändert. Dunkelheitsfelder eignen sich nicht zum Seil dran festbinden, whatever. So steht es geschrieben.

Auteur:  mayo66 [ 08 Avr 2010, 13:12 ]
Sujet du message: 

Dass mit dem Sich-Aufhalten ist ein Nebenschauplatz, der sich ergab, da mit Erscheinen von Prison Chris versucht hat, sich präziser auszudrücken. (Deshalb auch die Unterteilung in Figuren=unversehrt, Plättchen=verletzt etc.) Eine Figur, die sich in der Dunkelheit aufhält (z.B. weil sie da reingestoßen wurde), darf NICHTS anderes tun, als sie auf dem nächstbesten angrenzenden Feld wieder zu verlassen. (Selbst ein Specter darf sich in der Dunkelheit nicht inkarnieren, ein Troll sich nicht regenerieren und eine Figur mit Fackel die Finsternis nicht erleuchten. Weil das alles Aktionen wären, die in Dunkelheit nicht erlaubt sind!) Ich halte diesen Aspekt für nicht wichtig.

Im Grunde ist die Frage: Welchen Status genießen Dunkelheitsfelder?
Ich habe lange darüber sinniert und versucht, Analogismen (wie z.B. nicht aufgedeckte Halle o.ä.) hinzuzuziehen, aber an irgendeiner Stelle hat's immer gehakt und die Position konnte mit einem anderen Vergleich ausgehebelt werden. Der Schluss, zu dem ich gelangt bin, ist, dass Dunkelheitsfelder etwas Unvergleichbares sind, dem sich mit logischen Herleitungen nicht annähern lässt. Insofern denke ich, es braucht in der Frage einfach eine Entscheidung. Zack! Die ist gefallen und ich finde sie noch nicht einmal unlogisch oder in Widerspruch zu anderen Regeln.

Zum Akrobaten gebe ich Dir vollkommen recht! Da stand vorher schon mehr drin, als notwendig gewesen wäre. Die ganze Positivliste, worüber der Akrobat alles nicht springen darf, ist eigentlich redundant (bis auf 3D-Hindernisse vielleicht). In der Praxis ist die Frage nach Verfluchten Gegenständen eine, die mit Abstand am häufigsten von unerfahreneren Spielern gestellt wird. (Meine Erfahrung.) Und da schon das ganze andere Brimborium eigens erwähnt wird, hab ich mich gewundert, warum Verfluchte Gegenstände keine eigene Erwähnung erfuhren. Denn das Widersinnige an solchen Positivlisten ist ja die naheliegende Schlußfolgerung: "Wenn er nicht drüber springen dürfte, stünde das ja drin. Da's nicht drin steht, darf er." Das ist das ganze Geheimnis meiner Initiative. Nicht wundern, einfach hinnehmen!

Auteur:  Janno [ 08 Avr 2010, 13:48 ]
Sujet du message: 

mayo66 a écrit:
Insofern denke ich, es braucht in der Frage einfach eine Entscheidung. Zack! Die ist gefallen und ich finde sie noch nicht einmal unlogisch oder in Widerspruch zu anderen Regeln.


Im Ergebnis finde ich es sogar auch logisch. Aber seit wann werden Problemstellungen in diesem Spiel nach logischen Gesichtspunkten gelöst??? :mrgreen:

Und das mit dem einfach hinnehmen klappt mit zunehmendem Alter immer besser (wenn auch leider nicht immer). Irgendwann versteht man, dass man nicht immer alles verstehen muss. Macht das Leben einfacher. :geek:

Auteur:  mayo66 [ 11 Mai 2010, 20:38 ]
Sujet du message:  Telepath

Die Fähigkeiten des Telepathen funktioniert auch gegenüber Markern: Lebender Baum, Dornenranken etc.

Page 1 sur 1 Heures au format UTC + 1 heure [ Heure d’été ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/